Champagne TARLANT - everChamp Düsseldorf

Champagne TARLANT

Benoît Tarlant und seine Schwester Melanie sind in 12. Generation Winzer in Œuilly. Die Familie produziert seit 1687 Wein; den ersten Champagner präsentierte Louis Adrian Tarlant aber erst 1929. In den 1980er-Jahren begann Jean-Mary mit der Produktion von Zéro-Dosage- und Einzellagen-Champagner. Seinerzeit belächelt, legte er damit den Grundstein für die heute so geschätzte Stilistik der Tarlant-Champagner: Authentische Terroir-Weine machen die Besonderheiten einer Lage erlebbar.

Die 15 Hektar Tarlant-Weinberge verteilen sich auf 57 Parzellen. Rund die Hälfte ist mit Pinot Noir bestockt, 30 % mit Chardonnay, 18 % mit Meunier und 2 % mit den vergessenen Rebsorten Arbanne, Petit Meslier, Pinot Blanc und Pinot Gris. Die Lage Les Sables mit wurzelechtem Chardonnay ergibt die besondere Cuvée "La Vigne d’Antan".

Jede Parzelle wird einzeln vinifiziert. Ein Großteil der Trauben wird in Barriques fermentiert, ein kleinerer in Ton-Amphoren – die traditionelle georgische Methode, zu schmecken in der Cuvée "Argilité".

Benoît verwendet stets neue Fässer, die keine unerwünschten Bakterien enthalten. Seine Philosophie: „Das Holz soll dem Wein zusätzliche Komplexität zu verleihen, ihn aber nicht dominieren.“ Die Champagner reifen 5 bis 20 Jahre auf der Hefe und werden gering bis gar nicht dosiert.

Die tiefgründigen, eigenständigen, veganen Champagner sind vollmundig, kräftig, manche herausfordernd. Mit faszinierender Komplexität, Länge und Substanz begleiten sie hervorragend Speisen, vor allem kräftig gewürzte. Auch Liebhaber gereifter Champagner kommen auf ihre Kosten.

Fakten: R.M., Œuilly, Vallée de la Marne, 15 ha, 130.000 Flaschen, C, PN, M, A, PB, PG, PM

show blocks helper